Unter der Trägerschaft von Flingern mobil e.V. bietet unsere OGS den Kindern unserer Schule eine verlässliche Ganztagsbetreuung an. Die Kinder erhalten eine ausgewogene Mittagsverpflegung von der Schulküche. Beim pädagogischen Mittagstisch bilden wir Tischgruppen, achten auf Tischkultur und den respektvollen Umgang miteinander. Hier bleibt auch Zeit um sich auszutauschen oder auch mal ein schulisches oder privates Problem anzusprechen.

Die Hausaufgabenbetreuung nach dem Mittagessen wird in Kooperation mit unseren Lehrern und Lehrerinnen von Montag bis Donnerstag durchgeführt. Hier vertiefen die Kinder die Unterrichtsinhalte. Wir motivieren die Kinder zum selbstständigen Arbeiten stehen ihnen aber auch bei aufkommenden Fragen zu Seite.

Des Weiteren können die Kinder verschieden Angebote nach der Hausaufgabenbetreuung nutzen. Wir legen hier Wert auf ein besonders vielfältiges Angebot. Sei es Reiten, Fußball, unsere Hörspiel AG, Tanzen, Trommel oder unsere offene Kreativwerkstatt. Es ist für jedes Kind etwas dabei um sich neu auszuprobieren oder Erlerntes zu vertiefen. Unsere aktuellen Angebote finden Sie hier.

Freitags werden keine Hausaufgaben gemacht. Hier haben die Kinder Gruppenzeit. Dann werden Geburtstage gefeiert, wichtige Gruppenthemen besprochen, besondere Angebote gemacht oder saisonale Bastelangebote durchgeführt.

Von Montag bis Donnerstag haben wir eine feste Abholzeit von 16:00 – 16:30 Uhr, freitags von 15:00 – 15:30 Uhr. Spezielle Termine der Kinder werden mit der jeweiligen Gruppenleitung abgesprochen.

In den Ferien findet eine regelmäßige Betreuung statt. Hier bieten wir den Kindern ein facettenreiches Programm mit Workshops und Ausflügen. Das Team der OGS plant schon Wochen vorher jedes Ferienangebot sorgfältig und kreativ.

In den Sommerferien gibt es ein besonderes Ferienprogramm für die Kinder. In Kooperation mit der Paul-Klee-Schule, der GGS Flurstraße und der Jugendfreizeiteinrichtung St. Elisabeth (JFE) führen wir die Kinderzeltstadt am Flinger Broich durch. Dort entsteht für die ersten drei Wochen der Sommerferien eine eigene kleine Stadt, in der die Kinder das Stadtleben nachempfinden können.