Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.
(Hermann Hesse (1877-1962), dt. Dichter, 1946 Nobelpreis für Literatur)

 

Wir sind stolz auf unsere grüne Bücherburg samt Schmökerwiese:

Seit 2009 wird die Bücherei täglich von unseren Schülerinnen und Schülern genutzt: Hier wird gelesen, geschmökert und es werden Bücher ausgeliehen. Dank der Händler der Automeile Höherweg und dem Architekturbüro Schormann kann bei uns Lesekompetenz groß geschrieben werden:
Mit unserer Schulbücherei konnten wir unseren Schülerinnen und Schülern über den Unterricht hinaus einen Raum schaffen, der das Lesen thematisiert, der zum Lesen motiviert und der zum Austausch über Gelesenes einlädt.
Die Schulbibliothek leistet einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer schulischen Lesekultur, indem sie allen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu Büchern und neuen Medien ermöglicht.

Somit können wir die Lesekompetenz unserer Kinder durch das Lesen im Unterricht, durch Lesepatenschaften und darüber hinaus durch das Lesen in der Schule umfassend fördern.

Seit März 2017 erstrahlt die Bücherei in neuem Glanz. Nach einer Schülerbefragung wurden noch einmal Bücher angeschafft, die vom Förderverein gespendet wurden. Über 2000 Bücher wurden in ein digitales Büchereisystem eingelesen und die Kinder haben eigene Büchereiausweise erhalten. Hiermit können sie eigenständig Bücher ausleihen.

Im Dezember 2019 haben wir Dank einer großzügigen Spende des Fördervereins eine Serie neuer Bücher der Wissen für Kinder-Reihe „Was ist Was“ erhalten.

Seit Januar 2020 wird unsere Bücherei-Ausleihe von Eltern unterstützt.